Nutzungsbedingungen für den Telemedien-Dienst my.xlogon.net

1. Geltungsbereich

Der unter der Internet-Domäne my.xlogon.net bereit gestellte Telemedien-Dienst "my.xlogon.net", betrieben vom Dienstanbieter 4commerce technologies AG, wird dem Nutzer im Rahmen der folgenden Nutzungsbedingungen ("my.xlogon.net Nutzungsbedingungen") zur Verfügung gestellt. Die Nutzungsbedingungen definieren das Anbieter-Nutzer-Verhältnis. Mit der Nutzung von my.xlogon.net erkennt der Nutzer die Nutzungsbedingungen an. Die Nutzungsbedingungen werden mit der Registrierung des Nutzers bei my.xlogon.net wirksam.

Der Dienstanbieter ist berechtigt, die Nutzungsbedingungen von Zeit zu Zeit zu ändern oder zu ergänzen. Bei erheblichen Änderungen der my.xlogon.net-Nutzungsbedingungen wird der Dienstanbieter den Nutzer hierüber in Kenntnis setzen. Ansonsten genügt die Aktualisierung unter https://my.xlogon.net/tos. Durch die fortwährende Nutzung von my.xlogon.net erkennt der Nutzer die Gültigkeit eventueller Änderungen an den Nutzungsbedingungen an.

Der Dienstanbieter kann die Funktion des Dienstes nach eigenem Ermessen verbessern oder verändern und solche Veränderungen oder Verbesserungen ggf. zum Bestandteil dieser oder weiterer Nutzungsbedingungen machen, die er dem Nutzer nach Notwendigkeit zur Zustimmung oder Ablehnung vorlegt.

2. Beschreibung des Dienstes

Der Telemedien-Dienst my.xlogon.net etabliert einen OpenID-Identitäts-Anbieter (Identity Provider, IdP). Hierzu werden dem Nutzer OpenID-URLs permanent sowie die entsprechende Authentifizierungsdienstleistung gemäß http://openid.net/specs/openid-authentication-1_1.html und http://openid.net/specs/openid-authentication-2_0-11.html kostenfrei zur Verfügung gestellt. In diesem Zusammenhang ist my.xlogon.net insbesondere ein Single Sign On (SSO) Dienst.

Im Rahmen der Nutzung des Dienstes kann der Nutzer den Dienst dazu benutzen, verschiedene Ausprägungen von personenbezogenen und nicht personenbezogenen Daten zu speichern, auf Webseiten zu veröffentlichen oder an Dritte zu übermitteln. Im Rahmen der Nutzung werden Anfragen zur Authentifizierung oder zur Übermittlung von Daten auf Veranlassung des Nutzers oder Dritter mit Bezug auf die jeweilige OpenID URL und den jeweils anfragenden Dienst automatisch protokolliert. Diese Informationen werden dem Nutzer zur Kontrolle angezeigt und begründen die Funktionalität, anfragenden Diensten bedingtes oder unbedingtes Vertrauen oder Misstrauen auszusprechen.

3. Verwendung von Cookies

Der Dienstanbieter setzt den Benutzer darüber in Kenntnis, dass zur Erbringung der beschriebenen Dienstleistung ein technisches Hilfsmittel eingesetzt wird, welches im Sinne des BDSG und TDDSG ein automatisiertes Verfahren darstellt, das die spätere Identifizierung des Nutzers ermöglicht und eine Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten vorbereitet. Das technische Hilfsmittel hat die Ausprägung eines so genannten Browser-Cookies und wird von my.xlogon.net ausschließlich dazu verwendet, den Nutzer über den Abruf mehrerer Webseiten hinweg und für die Dauer einer kontinuierlichen Anmeldung an my.xlogon.net pseudonymisiert wieder zu erkennen.

Die Nutzung von my.xlogon.net setzt die Einwilligung in die Verwendung des beschriebenen Verfahrens voraus. Diese Einwilligung kann durch den Nutzer jederzeit widerrufen werden. Der Nutzer kann die Verwendung des Verfahrens durch geeignete Maßnahmen selbst verhindern. Der Dienst ist in diesem Fall nicht nutzbar.

4. Datenschutz

Der Dienstanbieter nimmt den Schutz und die Sicherheit der Daten seiner Nutzer sehr ernst. Art und Ausprägung des Dienstes verhindern eine anonymisierte Nutzung des Dienstes: Die permanente Zuweisung von URLs an einen Nutzer ist in sich ein Vorgang der Pseudonymisierung. my.xlogon.net kann jedoch vollständig pseudonymisiert benutzt werden. my.xlogon.net speichert folgende Daten des Nutzers zwingend:

Der Nutzer kann in seinem Konto verschiedene Ausprägungen personenbezogener und nicht personenbezogener Daten (so genannte Persona-Daten) speichern, diese veröffentlichen oder die Übermittlung an Dritte veranlassen. Die Erfassung und Speicherung solcher Daten ist nicht zwingend und geschieht in jedem Fall freiwillig und nur auf Veranlassung des Nutzers. Die Möglichkeit zur Erfassung, Speicherung und Übermittlung von Persona-Daten an Dritte ist ein Dienstmerkmal von my.xlogon.net, das dem Nutzer zur bequemen Verwaltung seiner Identität(en) dient. Die Übermittlung von Persona-Daten an Dritte geschieht in jedem Fall ausschließlich auf Veranlassung und unter der Kontrolle des Nutzers. Die Erfassung und Speicherung solcher Daten sowie die Übermittlung an Dritte auf Veranlassung der Nutzers wird gleichgesetzt mit seiner ausdrücklichen Einwilligung in den jeweiligen Vorgang.

Die Weitergabe von Daten an Dritte im Rahmen gesetzlicher Notwendigkeiten (z.B. TMG §14(2) oder ähnliche) oder um Schaden vom Betreiber oder dem my.xlogon.net Dienst fernzuhalten oder abzuwenden bleibt hiervon unberührt.

5. Rechte und Pflichten des Nutzers

Der Nutzer muss keine weiteren Daten als die unter "4. Datenschutz" als zwingend bezeichneten Daten speichern, wenn er dies nicht will. Der Nutzer kann die Nutzung des Dienstes jederzeit beenden (siehe 6. Beendigung des Nutzungsverhältnisses). Der Dienstanbieter nimmt in diesem Fall eine Löschung oder Sperrung der Daten des Nutzers gemäß TMG §13(4) vor. Der Nutzer kann die zu seinem Pseudonym gespeicherten Daten während der Dauer des Nutzungsverhältnisses in der dem Nutzer von my.xlogon.net zugeordneten Web-Oberfläche jederzeit einsehen. Er kann die Einwilligung in die hier beschriebene Verwendung seiner Daten jederzeit widerrufen (ggf. durch Beendigung des Nutzungsverhältnisses).

Der Nutzer hat auf das zur Nutzung von my.xlogon.net notwendige Passwort in besonderem Maße aufzupassen. my.xlogon.net ist ein Single Sign On (SSO) Dienst. Der Verlust oder die Weitergabe des Nutzer-Passworts kann dazu führen, dass sämtliche OpenID-fähigen Dienste mit den URLs des Nutzers von Dritten im Namen Nutzers auf unerwünschte Weise genutzt werden können.

Der Nutzer verpflichtet sich dazu, keine gesetzes- oder sittenwidrigen Inhalte nach my.xlogon.net zu transportieren, dort zu erfassen, zu speichern oder zu veröffentlichen. Er verpflichtet sich auch, solche Inhalte nicht mit Hilfe von my.xlogon.net an Dritte zu übermittlen. Der Nutzer verpflichtet sich ferner, keine Handlungen in der Absicht zu unternehmen, dem Dienst my.xlogon.net oder dem Dienstanbieter zu schaden.

6. Beendigung des Nutzungsverhältnisses

Der Nutzer kann die Nutzung des Dienstes jederzeit in der ihm zugeordneten Web-Oberfläche oder durch Mitteilung an den Dienstanbieter beenden. In letzerem Fall muss er den Anspruch auf seine Pseudonyme belegen. Der Dienstanbieter nimmt im Fall der Beendigung der Nutzung eine Löschung oder Sperrung der Daten des Nutzers gemäß TMG §13(4) vor. Die dem Nutzer zugewiesenen OpenID-URLs gibt der Nutzer mit Beendigung des Nutzungsvehältnisses an den Dienstanbieter zurück. Diese URLs stehen dem Dienstanbieter nach Beendigung des Nutzungsvehältnisses wieder zur Verfügung und gehören ihm ganz. Der Nutzer hat dafür zu sorgen, dass die URLs in ihrer Eigenschaft als OpenID in der Öffentlichkeit oder bei anderen Diensten keine Verwendung mehr finden. Der Benutzer hat darüber hinaus durch geeignete Maßnahmen (z.B. OpenID-Delegation) selbst dafür zu sorgen, dass ihm die Rückgabe der URLs keinen Schaden verursacht.

Der Dienstanbieter wird einmal benutzte URLs nach Beendigung des Nutzungsverhältnisses nach seinem Ermessen nicht wieder an andere Nutzer vergeben.

Der Dienstanbieter kann das Nutzungsverhältnis mit dem Nutzer nach eigenem Ermessen einseitig beenden. Der Dienstanbieter kann dies insbesondere tun, wenn der begründete Verdacht einer Zuwiderhandlung gegen diese Nutzungsbedingungen vorliegt, oder wenn der Nutzer Handlungen in der Absicht begeht, dem Dienst, dem Dienstanbieter oder seinen Vertragspartnern zu schaden.

7. Unterbrechung oder Einstellung des Dienstes my.xlogon.net

Der Dienst my.xlogon.net ist auf einen permanenten Betrieb und andauerde Verfügbarkeit ausgelegt. Unvorhersehbare Ereignisse wie höhere Gewalt, behördliche Maßnahmen, Ausfall von Telekommunikationsverbindungen, Vertragsbrüche von Lieferanten sowie sonstige Störungen oder Vorkommnisse können dazu führen, dass der Dienstanbieter den Dienst nur teilweise oder gar nicht mehr anbieten kann.

Der Dienstanbieter haftet nicht im Falle der Nicht-Verwendbarkeit einer oder mehrerer OpenID-URL(s) des Nutzers. Der Nutzer hat durch geeignete Maßnahmen (z.B. OpenID-Delegation) selbst dafür zu sorgen, dass ihm aus dieser Situation kein Schaden entsteht.

Im Falle einer permanenten Einstellung des Betriebs oder des Verlusts einer oder mehrerer zum Betrieb des my.xlogon.net gehörigen Domain(s) haftet der Dienstanbieter nicht für die daraus resultierende Möglichkeit des Identitätsdiebstahls. Der Dienstanbieter wird den Nutzer nach Möglichkeit rechtzeitig über eine solche Situation informieren. Der Nutzer hat selbst dafür zu sorgen, dass die ihm überlassenen URLs in einem solchen Fall als OpenIDs unbrauchbar werden, um möglichen Schaden von sich abzuwenden.

8. Haftungsausschluss

Der Dienstanbieter haftet nicht für die in 6. und 7. beschriebenen Schadenssituationen. Der Dienstanbieter haftet nach Maßgaben der §§7-10 TMG ebenfalls nicht für Inhalte oder Daten, die vom Nutzer auf Veranlassung des Nutzers nach, in oder durch my.xlogon.net transportiert, gespeichert, veröffentlicht oder an Dritte übermittelt werden. Der Publikationsbereich des Nutzers ist eindeutig als solcher gekennzeichnet und somit von den Inhalten des Dienstanbieters unterscheidbar. Der Nutzer erkennt an, dass die Veröffentlichung oder Übermittlung seiner Daten durch my.xlogon.net und auf seine Veranlassung in keiner Weise eine Meinung oder den Willen des Dienstanbieters widerspiegelt.